Trans*-Begriffe werden auch von den ORGAs verwendet

Antworten
Benutzeravatar
Carol Rose
Beiträge: 131
Registriert: 11 Sep 2019, 09:27
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Trans*-Begriffe werden auch von den ORGAs verwendet

Beitrag von Carol Rose » 01 Feb 2020, 01:35

"In Anbetracht der Studienlage, die belegt, dass in diesem Alter bereits mehr als 60% der trans*Jugendlichen über sich Bescheid wissen, kann man dies nur als menschenverachtend bezeichnen."

Dieser Satz mit der Beschreibung trans*Jugendlichen stammt von einer Organisation, die sich für Menschen einsetzt, die ihr Genitalgeschlecht, nicht als ihr Geschlecht ansehen.

Ich antwortete:
Warum schreibst Du nicht einfach:
"In Anbetracht der Studienlage, die belegt, dass in diesem Alter bereits mehr als 60% der Jugendlichen ihr zugewiesenes Genitalgeschlecht nicht als ihres ansehen, kann man dies nur als menschenverachtend bezeichnen."

Die trans*-Sprache braucht kein Mensch, versteht kein Mensch und separiert, diskriminiert und bestätigt das fehlgedeutete Geschlecht über das Genital.

Außerdem könnte ich dich jetzt bitten, trans* zu definieren. Und ich bin sicher, es kommt eine Antwort, die von der Selbstaussage der von Dir gemeinten Person abweicht.


auch von einer ORGA diese Formulierung:

Zitat:
"Chris XXXXX will sich als erster trans* Mensch für die olympischen Spiele qualifizieren."

Trans*Mensch- was soll das sein?

Warum nicht:

"Chris XXXXX, will sich als erster Mann, der über sein Genital dem falschen Geschlecht zugeordnet wurde, für die olympischen Spiele qualifizieren."



Antworten

Zurück zu „Trans*“