Frau Doktor Else - Der Rock

Antworten
Benutzeravatar
Carol Rose
Beiträge: 134
Registriert: 11 Sep 2019, 09:27
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Frau Doktor Else - Der Rock

Beitrag von Carol Rose » 27 Jan 2020, 23:43



Fr. Dr. , sie haben schon länger eine gesellschaftlich soziologische Problematik erkannt,
worin liegt diese ihrer Meinung nach?

Ja - wissen Sie, wir haben da ein Problem, wir haben uns zwar von Gott gelöst und von Diktaturen,
also von Dingen, denen wir uns völlig hingeben in kollateraler Gemeinschaft,
und eine freie Welt geschaffen, aber eine Allmacht haben wir nicht aufgegeben, die Allmacht des Genitals.

Des Genitals ? Wie meinen Sie das ?

Wissen Sie, es ist erstaunlich, dass wir anhand dieses, in manchen Fällen sehr unscheinbares Stückchen Körpers,
dass wir diesem so einschneidende gesellschaftliche Macht verleihen, noch heute gibt es Adelige,
die den Besitz ihrer Dynastie dem erstgeborenen Penis übertragen.

Das ist allerdings interessant

Und es ist auch völlig unverständlich, warum wir Menschen unterstellen, wenn sie dieses oder jenes Genital hätten,
dann würden sie dementsprechend fühlen und denken.

Das ist .. erstaunlich


Ja - erstaunlich unlogisch. Als ob wir mit dem Genital denken könnten. Es gibt immer noch Ärzte, die sehr bedacht darauf
sind, und natürlich auch Eltern, dass das Genital eine bestimmte Eindeutigkeit hat, wo wir doch wissen, dass die Natur
völlig frei ist in ihrer Variation, wir diese nicht reglementieren dürfen, schauen Sie, es wird ja auch nicht operiert,
nur weil ein Baby einen zu kleinen Ohrabstand zum Mundwinkel hat, oder die Nase eine Krümmung hat, die nicht einem
Mormblatt entspricht.

Das wäre allerdings bedenklich.

Sehen Sie, und das Genital ist aber so wichtig, dass Ärzte hier Hand anlegen, es modellieren, bis es zu einer Norm passt,
die sie vorher festgelegt haben. Danach bekommt das Wesen eine Erziehung verpasst, die zu dieser Norm gehört.

Das ist... das ist Diktatur. Despotie.

Genau das. Es ist eine Art Genitalfaschismus, da auch Verhalten mit dem Besitz eines bestimmten Genitals vorgeschrieben wird.

Ja?

Ja - männliche Genitalienbesitzer dürfen keine Röcke tragen, ohne dass sie sich vorher als TRANS bezeichnen lassen.

Als TRANS? Nur weil sie einen Rock tragen? Unglaublich.

Ja - es ist völlig irre. Auch gibt es noch dieser Wahn, dass die Farbe blau für Jungen wäre und pink für Mädchen.

Ach ja?

Ein Individuum mit Penis und Rock ist Staatsfeind. Oft bekommen diese Wesen keinen Job mehr, nachdem sie ihn wegen ihrem
Rock verloren haben.

Das ist kurios. Wegen einem Stück Stoff, dass eine bestimmte Form hat?

Ja, weil das Genital nicht zu der Stoff-Form passt. Wissen Sie, das Genital ist sehr wichtig. Sehr.

In welchem Jahr war das noch so? Ich meine, wir leben ja mittlerweile in einer freien Welt.

Ja, wir hatten Glück, noch in den 20er Jahren des 21. Jahrhundert mussten Menschen aufgrund ihres Genitals Verhaltensnormen erfüllen,
wurden gemobbt, wenn sie diese nicht erfüllt hatten und sie sagten, sie hätten eine Störung im Kopf und wären Trans.

Blos gut, dass wir heute Menschen als Menschen behandeln, und nicht als Genitalbesitzer, die einer bestimmten Kaste angehören,
je nachdem, welches sie haben.



Antworten

Zurück zu „künstlerisches“