Trans*-Begriffe ohne biologischen Bezug

Trans*-Begriffe ohne biologischen Bezug

Postby Freeyourgender » Wednesday 17. July 2019, 08:53

Es werden einige Trans-Begriffe aneinandergereiht, von Medien sicher auch mit dem Gedanken, ich nenne alle, damit ich niemanden vergesse, in der vereinfachten Form durch die Stilblüte: Trans*

Das Problem ist aber, wenn wir die Einzeldefinitionen nachlesen, das nun unter dem Begriff transsexuell nicht auf biologisches rekuriert wird, wie es sein müsste, sondern dass dieser Begriff in der Verständniswelt der Identität bleibt (Identität ist aber nur eine Folge der Biologie im Falle Transsexuell)

Wenn nun mehrere Transbegriffe aneinandergereiht werden, wie auch transsexuell,
ohne diesen in seiner ursprünglichen Sinnhaftigkeit abzugrenzen, geht dieser Begriff verloren, wird umgedeutet.

Ein Transvestit muss kein Problem mit seiner Identität haben.
Eine transidente Person muss kein Problem mit seinem Körper haben.
Eine Transsexuelle Person gehört zu keiner der beiden Gruppen.
Transsexualität ist die Abweichung des Körpers vom biologischen Geschlecht,
dass vom Gehirn vorgegeben wird. Transsexualität beschreibt die biologische Varianz in Bezug auf Geschlecht,
und die Problematik, dass es Frauen gibt, die mIt Penis geboren werden, oder Männer, die mit Vulva, Vagina geboren werden.

Die Schreibweise Trans* und der Begriff Transgender vermengen alles zusammen,
ohne aber in irgendeiner Form biologisches zu meinen.
In Transgender ist Transsexuell auf keinen Fall enthalten, denn Gender verhandelt das soziale Geschlecht,
nicht das biologische.


Auf Tweetlänge komprimiert:
Bei Trans* wird transsexuell auch nur als Identitätsgeschlecht verhandelt, nicht als biologisches Geschlecht.
Es geht darum, dass es auch Frauen gibt, die mit Penis geboren werden. Es sind biologisch Frauen,
wenn Du das Gehirn als geschlechtliches Körpermerkmal siehst.



Es geht doch darum, dass sich viele Menschen mit der rein identitären Definition nicht gemeint fühlen.
Es ist eben ein Unterschied, ob ich als Alex geboren werde und lediglich sprachlich, juristisch und sozial nur zu Alexa werde,
oder ob ich bereits als Alexa mit Penis geboren wurde. Das sind Grundsatzfragen und keine Details.

Es geht um den wesentlichen Paradigmenwechsel, dass zugegeben wird,
dass ein biologisches Geschlecht nicht aufgrund des Genitals und/oder Chromosomen allein definiert werden kann.
Im Moment ist der Diskurs, was den Trans*-Begriff angeht, rein im kognitiven Identitätsbereich.
Transsexualität gehört hier in den biologischen Bereich und hat mit Identitäten und Gender ursächlich nichts zu tun.
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
www.freeyourgender.de
User avatar
Freeyourgender
Site Admin
 
Posts: 1165
Joined: Thursday 11. September 2014, 17:58
Location: Karlsruhe

Return to Trans*

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests