Trennung zwischen Frau u. Mann - wichtig für das Patriarchat

Trennung zwischen Frau u. Mann - wichtig für das Patriarchat

Postby JasminRheinhessen » Sunday 23. July 2017, 13:34

Die tiefe sonore Männerstimme in den Medien, Filmen, Fernsehen, Werbung, die Männlichkeit ausdrücken soll,
ist transphob, genau wie die klischeehafte Heliumstimme der Frauen für gleiche Zwecke.
Die scharfe Trennung Mann/Frau in Kategorien ist transphob.
Das Patriarchat muss transphob sein, sonst könnten wir es ad acta legen.







und hier der Klischee-Overkill





es geht auch anders, aber das fällt dann eben auf - und ja - und findet meist nur in der Kunst statt,
nicht im Mainstream:





soviel für heute zum Thema Wichtigkeit von Klischees der Männer- und Frauenstimmen für das Patriarchat.
eine weibliche Identität kann, muss sich aber nicht durch eine Vagina bestätigt wissen
http://www.freeyourgender.de

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 575
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg

Return to Reflektionen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron