EnoughisEnough informiert über SOGISchutzG Skandal

Antworten
Benutzeravatar
Carol Rose
Beiträge: 131
Registriert: 11 Sep 2019, 09:27
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

EnoughisEnough informiert über SOGISchutzG Skandal

Beitrag von Carol Rose » 03 Dez 2019, 02:06

gepostet bei ENOUGH ist ENOUGH 03.12.2019
https://www.facebook.com/EiE.eu/posts/1 ... 4539333168

https://www.enough-is-enough.eu/

Bundesverband Trans startet Petition für Selbstbestimmung. Toll.
Nur:
Das neue Gesetz von Jens Spahn sieht im Referentenentwurf die Selbstbestimmung ja bereits juristisch vor, um die Verbote gegen Homo-Heilung zu legitimieren (was ich begrüsse)

Hier alle Textstellen, wo ein juristischer Bezug zur Selbstbestimmung hergestellt wird:
http://freeyourgender.de/forum/viewtopi ... =72&t=1443

Daher ist die Petition sinnfrei. Warum für etwas kämpfen, was bereits Anwendung findet?

Nur wird Trans mit Selbstbestimmung in diesem Referentenentwurf des Homoheilungs-Gesetz nicht beglückt und von dem neuen Gesetz ausgenommen.
Begründung: das Gutachterverfahren des Transsexuellengesetz wäre für die Sebstbestimmung förderlich.
Ein Skandal, wenn wir die Proteste in 2019 gesehen haben, die eine TSG Reform abschmetterte.

Das neue Gesetz "Konversionstherapieverbot Gesetz, genannt SOGISchutzG muss auch das Transsexuellengesetz in den Orkus befördern,
wo es hingehört!

Aber es soll trotz HomoHeilungs-Verbots Gesetz unangetastet bleiben.

Das HomoHeilungs-Verbots-Gesetz solll bereits Anfang des Jahres 2020 (Januar) legitimiert werden.
Der letzte Referentenentwurf, den ich in jede Zeile zerlegte ist vom 29.10.2019

Hier die Zusammenfassung.







Antworten

Zurück zu „Gesetzgeber“