Fehler im System des "Transexualitäts-Diskurs"

Fehler im System des "Transexualitäts-Diskurs"

Postby NeverSayTrans » Saturday 31. December 2016, 14:38

Image

Frauen und Männer mit einer Körperdiskrepanz treffen in der Gesellschaft
auf ein Paradoxum im "TS-Diskurs"(SIC!).

Zum einen auf diejenige Gesellschaft A,
die die falsche Labelung ihres Geschlechts
richtig findet, die anhand des Genitals stattgefunden hat,
weil sie alles andere nicht verstehen können, oder verstehen wollen > Transphobie(SIC!)

Zum anderen, auf diejenigen B, die diese Falschlabelung berichtigen wollen,
und sagen: Diese Frau wurde als Frau geboren, nur mit männlichem Genital.

Diese zweite Gruppe B, die sich um Berichtigung bemüht,
die LGBTTIQ-Community, ORGA`s, SHG`s usw.,
hat aber ein Sprachproblem, denn die Begriffe,
die sie nutzt, z.B. Transsexuelle, bilden die Verständniswelt der ersten Gruppe ab.

Diesen Begriffen "unterstellt" die Gruppe B nur, oder wünscht es sich,
dass Begriffe "in ihrem Sinne" verwendet würden, mit ihren Inhalt der Verständniswelt B,
was aber nicht der Fall sein muss, und von Meinungsgegnern auch nicht erwünscht ist.

Das Nichtaushandeln dieses Sachverhaltes,
welche Verständniswelt, die der Gruppe A, oder die der Gruppe B mit einem Begriff
eigentlich gemeint ist, ist für mich einer der ausschlaggebenden Faktoren,
warum im TS-Diskurs im Verständnis kein Fortschritt erzielt werden kann.



Solange wir in der Sprache nicht auch unsere Verständniswelt ausdrücken,
werden wir keinen Paradigmenwechsel in der Gesellschaft vollziehen können.
Es wird in den Köpfen immer dann, selbst wenn es nicht im Text steht,
oder in Sprache genannt ist, die Vorstellung von "umgebauten Männern",
"Geschlechtsumgewandelten Frauen" im Denken verankert sein.
Im Denken wird, wenn wir hier nicht nachbessern und genau werden,
Leser_innen und Hörer_innen uns im falschen Geschlecht "denken".

Auch wenn sie sagen: Du bist eine Frau,
ist es schmerzhaft für uns, wenn wir sehen müssen,
dass das Verständnis dafür im Kopf nicht haben,
und das Wort Frau nur benutzen, weil wir es hören wollen.

Wir brauchen eine Sprache, die Frau "in unserem Verständnis" ausdrückt,
damit Menschen begreifen, was wir auch denken und fühlen.


Die Facebook-Gruppe von NeverSayTrans findest Du hier:
https://www.facebook.com/groups/neversaytrans

Image



a6ad4456bb4148479cac730ba00f5c19
User avatar
NeverSayTrans
 
Posts: 5
Joined: Saturday 31. December 2016, 12:15

Return to NeverSayTrans.de

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron