"sexuelle Identitäten" - Verbaler Trick Nr. 2

"sexuelle Identitäten" - Verbaler Trick Nr. 2

Postby Freeyourgender » Friday 20. February 2015, 10:27

.
Verbaler Trick Nr. 2

"er wünscht sich..." - Vebaler Trick Nr. 1
http://www.freeyourgender.de/forum/viewtopic.php?t=567


Nachdem man Transsexualität im ICD10 pathologisiert und ohne Ursachenbenennung
nicht weiter definiert und als "Wunsch" bzw. "Wahn" dargestellt hat (F64.0)
http://www.freeyourgender.de/forum/viewforum.php?f=175

wird nun im ICD11, ab 2017 gültig, umgeschwenkt auf die Absorption des gesamten Diskurs
in den Bereich Genderisierung / Transgender (Gender Incongruence)
http://www.freeyourgender.de/forum/viewforum.php?f=176

Zementiert wird diese Politik mit dem Terminus "sexuelle Identitäten",
der suggerieren soll, dass hier noch Identitäten verhandelt werden,
geschlechtliche Identitäten.
Es kann aber nicht um die Geschlechtsidentität eines Gehirngeschlechts hier gehen,
denn für den Begriff "Geschlecht" gibt es nur einen Begriff im englischen: "Sex".

1. Geschlecht entspricht also dem Begriff "Sex" - ein Geschlecht kann nicht "sexuell" sein.
sexuell ist ein Eigenschaftsbechreibung, die z.B. zu einer sexuelle Präferenz gehören kann
Beispiel "Sie ist sexuell erregt"
Ursache: weil sie heterosexuell, homosexuell oder bisexuell ist

Eine Identität die die Ergängzung "sexuell" erhält,
ist damit eine Identität mit einer bestimmten sexuellen Präferenz,
diese wird offengelassen.
Es könnte sich z.B. um eine: heterosexuelle Identiät, homosexuelle Identiät oder bisexuelle Identiät handeln
es könnte aber auch eine sexuelle Präferenz gemeint sein, die sich z.B. durch einen bestimmten Fetisch definiert,
sexuelle Identität beschreibt nicht näher welche Art die Sexualität dieser Identität zukommt,
sie beschreibt
"sexuelle" als Ergänzung sagt nur aus, das eine Identität sexuell agiert,
wenn sie nicht sexuell agiert könnte man sagen asexuell zu anderen Partnern, bzw.
auch asexuell zu Fetischen, also ohne Fetisch.

Der Terminus "sexuelle Identität",
beschreibt keine Identität geschlechtlicher Definition,
sondern eine Identität, die eine sexuelle Orientierung besitzt.

Damit wird kaschiert, dass man nicht über Geschlechtsidentitäten redet,
sondern lediglich um sexuelle Ausrichtunngen.


Die "sexuelle Identitäten" - Begriffsfloskel in einer Stellenausschreibung der Stadt Mannheim
für eine/n Beauftragte/n für "die Gleichbehandlung verschiedener Formen "sexueller Identitäten":
http://www.freeyourgender.de/forum/viewtopic.php?f=174&t=103&p=1045#p1045
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
www.freeyourgender.de
User avatar
Freeyourgender
Site Admin
 
Posts: 1125
Joined: Thursday 11. September 2014, 17:58
Location: Karlsruhe

Return to "sexuelle Identitäten"

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron