Whats next mit LGBT-Rechten in Deutschland ?

Whats next mit LGBT-Rechten in Deutschland ?

Postby JasminRheinhessen » Saturday 18. July 2015, 01:49

Gerade in den letzten Wochen komme ich nicht mehr von der These los,
dass es uns in Deutschland nicht an Aufklärung mangelt.
Das Problem ist unsere konservative Politik, die Parteien mit dem C im Kürzel.

Wenn wir diese Einflüsse nicht hätten, wären wir heute nicht das Schlußlicht, nicht nur im #ehefeuralle - Diskurs, sondern generell überall,
Trans, Intersex, Lesbian, Gay - > Deutschland hat nach außen ein modernes Bild, innen sieht es bewölkt aus.
Siehe auch die Entwicklungen mit der IMAG die uns bald den ICD 11 beschert mit "Gender Dysphorie".

Von Argentinien, Dänemark, Malta und jetzt auch Irland, in denen Menschen ihr Geschlecht selbst bestimmen können, ohne Dritte,
die ihnen hier sagen, was sie seien, werden wir leider in den nächsten Jahren weit entfernt bleiben,
und egal wie groß die Aufklärung auch sein mag, das Weiterkommen wird sich wieder bei der Bundestagswahl entscheiden 2017,
und nach dem Zerfall der AfD, die zumindest eine gute Seite hatte, dass sie die Union schwächte, sieht es gar nicht gut aus.

Da heißt es durchalten und sich mit dem StatusQuo anffreunden, oder anfangen zu klagen vor dem Bundesverfassungsgericht,
das war bisher der einzige und erfolgreichste Weg.
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 614
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg

Return to Reflektionen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 22 guests