Streit zwischen nongaOP und gaOP

Streit zwischen nongaOP und gaOP

Postby JasminRheinhessen » Tuesday 9. December 2014, 12:28

Für nongaOP ist deshalb der Diskurs nongaOP-gOP kein Streitpunkt,
weil sie sich nicht über Gentialien definieren

Die gaOP schon - ihre Harmoniisierungsbewältigung erfolgt,
zwingend über die Harmonisierung/Kompensation über die OP

Deshalb sind sie nicht in der Lage, nongaOP zu akzeptieren,
da sonst ihre Vedrängung aufbricht und sie wieder leiden,
sie können keine Frau akzeptieren, die einen Schwanz hat,
da sie es selbst für sich nicht konnten.

Gut zu sehen an den verbalen Äußerungen,
in denen sie nongaOP zu Männern etikettieren müssen.

Wer meine Aritkel auf FYG kennt,
kann dieses Verhalten zu 100% erklären.

Es ist keine persönliche Anfeindung gegen eine bestimmte nongaOP,
sondern der Kampf, als Frau zu gelten.

LG
Jasminka



Indizes:
Abgrenzungsdiskriminierung der gaOP-IF von nongaOP-IF - FYG0018
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 614
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg

Botschaft an eine gaOP

Postby JasminRheinhessen » Tuesday 9. December 2014, 12:36

Eine gaOP schrieb mir, dass sie desshalb eine Frau ist, weil sie sich eine Vulva gewünscht hat,
und die OP gemacht hat - daraus schliesst sie,
dass alle die keine OP machen, sich keine Neovagina wünschen, und desshalb,
aufgrund dieses "Nichtwunsches", den sie unterstellt, Männer seien.

Dieser Punkt ist in FYG ja ausreichend analysiert,
es handelt sich natürlich nicht um einen "nicht-Wunsch", sondern um eine andere Harmonisierungsbewältigung,
die mental erfolgt, und somit eine OP verhindert.
Anmerkung:
Mental muss sich eine Frau(IF) nach der OP auch harmonisieren, da ihr bewusst ist, das sie ihre Neovagina als Vagina sehen muss.

Ich schrieb dieser Frau(IF) mit gaOP nur kurz diese, zugegeben etwas provokanten Zeilen:


"Genitalfixiertheit ist eher männlich
Frauen sind mental,träumen - sind spirtuell und nicht körperfixiert"

und dann noch provokativer, damit auch die letzte Takelage vom Mast fällt nach dem ersten Fernschuss:

"Liebe xxx,

ich möchte Dir doch keine Männlichkeit unterjubeln,
aber jetzt wo Du mich so drauf ansprichst,
da fällt mir ein, dass Männer im allgemeinen schon sehr auf Muschis stehen"
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 614
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg

der Löwe, der Dich zerfleischt aus Angst

Postby JasminRheinhessen » Tuesday 9. December 2014, 21:32

Das Problem ist, wenn sie nicht mehr diskriminieren,
(die gaOP, sollen nicht weiter die nongaOP diskriminieren ist gemeint)
müssten sie akzeptieren,
und dabei müssten sie ihre Identität aufgeben,
sie sitzen in der Falle,
es ist, wie der Löwe, der Dich zerfleischt,
weil er Angst hat, getötet zu werden

Jasminka
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 614
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg

Re: Streit zwischen nongaOP und gaOP

Postby laura.frontaliere » Friday 27. March 2015, 20:45

Ich finde den Gedanken an unterschiedliche Formen der "Harmonisierung" interessant und auch
entlastend. Es gibt verschiedene Wege mit sich und dem Thema umzugehen. Es ist, wenn auch
vielleicht verständlich, sehr sehr schade, dass Frauen, die keine OP wünschen von den operierten
Frauen nicht anerkannt werden in dem gemeinsamen Bestreben mit den gemeinsamen Empfinden
umzugehen.
Es ist sehr schade, dass Frauen, die die OP nicht wünschen die Ernsthaftigkeit abgesprochen wird.
Sie seien "nur" crossdresser oder irgendwelche Fetischisten. Das habe ich immer schon bestritten
bin es aber müde geworden mich zu verteidigen.
Geschmunzelt habe ich bei dem Gedanken, dass Männer sich Muschis wünschen. Nun ich nehme schon wahr,
dass mein Körper nicht weiblich antwortet, wenn ich nach mir selbst frage. Das ist ein Problem, das schmerzt.
Von daher ist es schon verständlich, dass frau sich eine Muschi und Brüste wünscht um (endlich) die weibliche
Antwort auf die Frage nach sich selbst zu bekommen.
Viel deutlicher kommt bei dem Weg zur OP für mich der männliche Aspekt zum Tragen bei der Härte mit der die
Ziele verfolgt werden. Diese Härte ist nicht allein dem Schmerz geschuldet, sondern ist nach meiner Wahrnehmung
eine Form männlicher Zielstrebigkeit. Der Zorn und der Hass auf Psychologen die nicht spuren, auf Krankenkassen die nicht
zahlen wollen und auf Gerichte, die mit der Namensänderung nicht umgehen können, ist männlich.
Aber auch Frauen können männliche Energien aufbauen und sich entsprechend verhalten.

Ich komme immer wieder auf den Punkt zurück. Die Entscheidung, wie ich gelesen werden möchte treffe ich allein, oder meinetwegen mein Gehirn und meine genetische Dispostion. Keinesfalls aber lasse ich mich von betroffenen kleinreden. Letztlich sind wir alle tragisch Veranlagte und sollten miteinander solidarisch sein.

Liebe Grüße
Laura
User avatar
laura.frontaliere
 
Posts: 9
Joined: Tuesday 24. March 2015, 11:44

Re: Streit zwischen nongaOP und gaOP

Postby JasminRheinhessen » Sunday 29. March 2015, 13:18

Liebe Laura,

sehr schön Deine Zeilen und Gedanken zu lesen,
Deine Reflektion bestätigt den Sinn dieser Webseite.
Einer dieser Ziele ist Bewältigungsstrategien zu finden, die entstressen.
Die Nichtakzeptanz mancher gaOP-Identitätsfrauen ist sehr schade,
aber wir werden damit besser leben können,
als diese mit unsere Nichtakzeptanz leben könnten,
denn sie brauchen Akzeptanz noch dringender wie wir.
Wir kommen ja schon mit unserem Körper zurecht,
unsere Eigenakzeptanz ist meist in Harmonie,
sonst bräuchten wir die OP.
Bei uns dreht es sich meist um die Fremdakzeptanz.
Die gaOP-IF brauchen unsere Akzeptanz um auch ihre Eigenakzeptanz
zu stabilisieren.
Wir sind in diesem Kampf was die Harmonie-Status-Position angeht,
also bereits die "Stärkeren" und müssen Schutz bieten,
auch wenn wir keinen von den gaOP-IF bekommen.
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 614
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg

Re: Streit zwischen nongaOP und gaOP

Postby laura.frontaliere » Sunday 29. March 2015, 14:54

Yasmin, du hast völlig recht!

Danke für deine Zeilen, die harmonisieren diesen verregneten Nachmittag!
Liebe grüße
Laura
User avatar
laura.frontaliere
 
Posts: 9
Joined: Tuesday 24. March 2015, 11:44

Re: Streit zwischen nongaOP und gaOP

Postby JasminRheinhessen » Sunday 29. March 2015, 15:14

Liebe Laura,

ja - heute ist tatsächlich ein Tag, der mentale innere Harmonie braucht,
da sollte innen schon die Sonne scheinen, als Ausgleich.

Ich begann heute in den Morgenstunden, es war noch vor 6 Uhr diesen Text hier zu schreiben,
die Geschichte war plastisch vor mir, zum greifen,
ich konnte gar nicht erwarten, sie in Worte zu verewigen:

http://www.freeyourgender.de/forum/viewtopic.php?t=721#p1279

ich hab sie auch auf F+F gepostet:

https://www.fischundfleisch.at/blogs/jetzt-ich/fremde-im-eigenen-land.html

ich kann absolut nur dann schreiben,
wenn es mich drängt,
auf Kommando würde das nie gehen

LG
Jasmin
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
JasminRheinhessen
 
Posts: 614
Joined: Thursday 11. September 2014, 19:18
Location: Würzburg


Return to Reflektionen

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 23 guests