"bekennt" sich schuldig...

"bekennt" sich schuldig...

Postby Freeyourgender » Saturday 25. October 2014, 11:40

Er/Sie bekennt sich zu seiner Homosexualität.../ Transsexualität(SIC!)...

Diese Floskel ist sehr beliebt,
z.B. in Talkshows,
um eine Person vorzustellen und dem Publikum mitzuteilen,
das diese sich "geoutet" hat.

Natürlich wird mit dieser Floskel direkt die Botschaft mittransportiert,
das derjenige etwas "nicht verbirgt",
das derjenige "anders" ist,
das derjenige eine imaginäre Schuld hat,
zu der er sich bekennt,
das er etwas tut, was er nicht verheimlicht,
obwohl das evt. auch eine Option wäre,
weil dieses Handeln "auf ihn negativ" zurückfallen könnte.

"Bekennt" sich zu... wird für alle Dinge gebraucht, die "als unnormal" hingestellt werden:
Er/Sie bekennt sich zu seiner Homosexualität.../ Transsexualität...

Nur ein Strafttäter bekennt sich zu irgend einer Tat,
diese Phrase assoziiert als ob eine Handlung geschieht,
die es gilt vesrtecken zu müssen.

Wer immer diese Floskel gebraucht, ist auf diesen Sachverhalt hinzuweisen:

Contra:
Ich muss mich zu nichts "bekennen", ich habe nichts zu verstecken.
Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
www.freeyourgender.de
User avatar
Freeyourgender
Site Admin
 
Posts: 1125
Joined: Thursday 11. September 2014, 17:58
Location: Karlsruhe

Return to "Bekennt" sich zu seiner / ihrer...

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron