weiblich schminken + Männerrolle: Theo Vanity

Antworten
Benutzeravatar
Freeyourgender
Site Admin
Beiträge: 1188
Registriert: 11 Sep 2014, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

weiblich schminken + Männerrolle: Theo Vanity

Beitrag von Freeyourgender » 03 Okt 2019, 16:21

Seit Conchita Wurst wissen wir, dass es für "Männer" nicht gerade einfach ist, einfach so ein Kleid anzuziehen und sich zu schminken, zugegeben, das wussten wir vorher schon... Und jetzt? Conchita hat sich wieder aus ihrer "Conchita-Rolle" verabschiedet. Was bleibt ist die Gesellschaft, die vielleicht etwas dazugelernt hat. Oder doch nicht? Theo Vanity ist keine Trans(SIC!), er sagt, er möchte sich so selbst verwirklichen, seine Individualität leben, dabei aber Theo bleiben. Vielleicht ist Theo auch noch in der Selbstfindung. Egal. Wichtig ist, das wir sehen, dass die Gesellschaft damit zurechtkommt, oder auch nicht. Die Reaktionen. Diese sind vielschichtig. Akzeptanz. Ja auch Fans. Vielleicht auch gar kein Interesse. Gar kein Interesse wäre zumindest besser als Hass. Hassreaktionen waren bei Conchita auch zu sehen. Theo hat auch diese Erfahrungen gemacht. Homophobie. Da haben Menschen ein Problem, wenn ein Mann sich Puder und Lippenstift aufträgt. Ist das nicht irre? DIe Antwort darf sich jeder selber geben.

Theo's YT-Kanal ist jedenfalls ein wichtiger Punkt für die Emanzipation der Männer. Bei Frauen regt sich ja auch heute keiner mehr auf, wenn sie sich nicht schminken, oder sogar maskulin stylen. Warum also bei Männern? Fragt euch das doch mal selbst liebe Hater. Ernsthaft. Wenn ihr die Antwort findet, schreibt sie auf und verbreitet sie. Damit auch andere an diesen "Argumenten" teilhaben können. Vielleicht verstehen sie euch dann.

Vice schreibt einen Artikel über Theo Vanity - titelt mit:
Wie es ist, als femininer Mann in einer heteronormativen Welt zu leben


Nimmt Theo euch eure Männlichkeit weg, wenn er sich schminkt, liebe Hater?




Homophobie - FYG0016


Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?
Bild

Antworten

Zurück zu „Geschlechterrollenzuweisung“